SMG - Schule miteinander gestalten.
  • Slide 04
  • Slide 13
  • Slide 03
  • Side 06
  • Slide 02
  • Slide 05

Schule miteinander gestalten

Städtisches Meerbusch-Gymnasium

Anmeldung am SMG

Informationen für Grundschuleltern.

 

 

MEHR

Hier

Stundenpläne

Neue Stundenpläne für das 2. Halbjahr 2020/21 (Stand 12.02.2021). 

 

 

MEHR

Hier

Sprechstunden des Kollegiums

Gespräche bitte mit vorheriger Terminvereinbarung.

 

 

MEHR

Hier

Corona Update (Stand 15.04.21)

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern der Jahrgangstufen, liebe Schülerinnen und Schüler

zu Beginn der Osterferien haben wir Sie über das Vorgehen bzgl. der Klassenarbeiten nach den Osterferien informiert. Durch die einwöchige Rückkehr in den Distanzunterricht haben wir uns leider wieder für eine Woche vom schulischen Alltag weiter entfernt. Mit Erlass vom 14.04.2021 starten wir die nächste Woche wieder mit dem Wechselunterricht / Hybridunterricht.
(https://www.schulministerium.nrw/regelungen-fuer-schulen-ab-dem-19-april-2021)
Aufgrund der sich veränderten Situation und der Berücksichtigung der Corona-Selbsttests musste die Klassenarbeitsplanung in der Sekundarstufe I nochmals angepasst werden. Wir bedanken uns für Ihre Anregungen, diese haben wir ebenfalls in unsere Planung aufgenommen.

Die Klassenarbeiten / Klausuren werden zeitgleich, aber in räumlich getrennten Gruppen (A und B) stattfinden. Daraus ergibt sich ein stark erhöhter Raum- und Aufsichtsbedarf, der unter den besonderen Infektionsschutzbedingungen organisiert werden muss, um die Zahl der Kontakte so gering wie möglich zu halten. Das führt dazu, dass einzelne Jahrgänge an festgelegten Tagen Klassenarbeiten schreiben und gleichzeitig auch Testungen durchführen werden. Um das organisieren zu können, ist es notwendig an wenigen Tagen für einzelne Jahrgänge Studientage zu setzen.

Hier die genauen Informationen zu Klassenarbeiten und Testung und die Organisation der Selbsttests als PDF Dokument.

Vorgehensweise für die Sekundarstufe I:

Die Schülerinnen und Schüler, die an den Klassenarbeitstagen ihres Jahrgangs im Distanzunterricht wären, begeben sich nur zu den vorgegebenen Unterrichtsstunden direkt in den Klassenarbeitsraum (in WebUntis hinterlegt). Z.B. Gruppe B wäre im Distanzunterricht, kommt aber zur Klassenarbeit in die Schule. Dabei ist auf die Zuteilung in die jeweilige A- und B-Gruppe zu achten.
Vor und nach der Klassenarbeit nimmt die Schülergruppe des Distanzunterrichtes am entsprechenden Distanzunterricht teil. Sofern der Schul- bzw. Heimweg länger als eine Unterrichtsstunde in Anspruch nimmt, teilen die Schülerinnen und Schüler dieses bitte ihren Fachlehrkräften über die Moodle Chat – Funktion oder per E- Mail mit.
Die jeweiligen Studientage werden in Moodle und zusätzlich in WebUntis eingetragen. An diesen Tagen bearbeiten die Schülerinnen und Schüler eigenverantwortlich Ihre Aufgaben.
In der Anlage erhalten Sie zwei Übersichten, aus der Sie die Klassenarbeitstermine und Selbsttesttermine entnehmen können.

Vorgehensweise in der Sekundarstufe II:

Auch hier begeben sich die Schülerinnen und Schüler, die am Klausurtag im Distanzunterricht wären, nur zu den vorgegebenen Unterrichtsstunden direkt in den Klausurraum (in WebUntis hinterlegt).
Die Selbsttestung wird wie folgt durchgeführt:

Jahrgangsstufe EF:

1. Testung: montags in der 3. Stunde bzw. dienstags in der 1. Stunde
2. Testung: donnerstags in der 3 Stunde bzw. freitags in der 3 Stunde

Jahrgangsstufe Q1:

1. Testung: montags in der 3. Stunde bzw. dienstags in der 1. Stunde
2. Testung: donnerstags in der 3 Stunde bzw. freitags in der 1. Stunde

Schülerinnen und Schüler aus der Kooperation bzw. die nicht in diesen Stunden regulären Unterricht haben, werden gesondert über die Stufenleitung informiert.
Ebenfalls werden die Jahrgangsstufen EF und Q1 über Sonderregelungen der Testungen an Klausurtagen in einer separaten E-Mail zeitnah informiert. Hier bedarf es z. T. einer Anpassung des Klausurbeginns.

Jahrgangsstufe Q2:
Die Selbsttestung erfolgt Montag und Donnerstag in der Leistungskursschiene. Informationen zur Testung vor den Abiturklausuren erfolgen über den Moodle Kurs „Infos Q2“.

Liebe Eltern, als Schulleitung bin ich zum Schutze aller am Schulleben beteiligten Personen dazu angehalten, die für das Land Nordrhein-Westfalen geltenden Schutzmaßnahmen und Regelungen umzusetzen. Eine Befreiung von der Testpflicht (in der Schule) ist nach geltender Coronabetreuungsverordnung (CoronaBetrVO) vom 07. Januar 2021 in der ab dem 12. April 2021 geltenden Fassung nicht bzw. nur unter den in Abs. 2a Nr. 2 genannten Fällen vorgesehen. Ich weise die Eltern nicht getesteter Schülerinnen und Schüler auf ihre Verantwortung für den regelmäßigen Schulbesuch ihres Kindes (§ 41 Absatz 1 Satz 2 Schulgesetz NRW) und die Gefahren für den Schul- und Bildungserfolg hin. Nicht getestete Schülerinnen und Schüler haben keinen Anspruch auf ein individuelles Angebot des Distanzunterrichts.
Sofern Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis Q1 nicht an der Selbsttestung teilnehmen bzw. keine negative Testung durch eine Bürgertestung nachweisen können, besteht keine Möglichkeit am Präsenzunterricht sowie an den Klassenarbeiten / Klausuren teilzunehmen. Ein negatives Ergebnis des Selbsttestes entbindet nicht von der Einhaltung der bestehenden Verhaltens- und Hygieneregeln. Das Tragen einer FFP-2 / medizinischer Maske, die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Meter, sowie die erforderlichen Hygienevorgaben sind unerlässlich. Bei den derzeitigen Testsets ist es erforderlich, dass die Lehrkraft 10 Tropfen der Pufferlösung in die jeweiligen Röhrchen füllt. Die Schülerinnen und Schüler werden gebeten, eine mit ihrem Namen versehene Wäscheklammer bzw. einen Lego Duplostein mitzubringen. Auf diese Weise hat jede Schülerin und jeder Schüler eine individuelle Halterung für das Teströhrchen.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis, den Schülerinnen und Schülern, aber auch den Kolleginnen und Kollegen sichere Rahmenbedingungen für den Schulbetrieb und die Klassenarbeiten zu geben.


Mit freundlichen Grüßen 

Dorothee Schiebler (Schulleiterin) und Rouven Hollmann (stellvertretender Schulleiter)


 

Corona Update (Stand 09.04.21)

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, 

die Herausforderungen, vor die uns die aktuelle Situation stellt, sind für alle Beteiligten nach wie vor groß. Der Wechselunterricht, Existenzängste, Sorge um die Gesundheit innerhalb der Familie und im Freundeskreis führen an die Belastungsgrenze und manchmal darüber hinaus. Auch nach den Osterferien steht wieder für alle Beteiligten ein hohes Maß an Flexibilität und Organisationstalent an. Aufgrund der Erlasslage vom 08.04.2021 möchten wir Ihnen Informationen zum Schulbetrieb für den 12.04.2021 bis 16.04.2021 zukommen lassen:
(https://www.schulministerium.nrw/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/08042021-informationen-zum-schulbetrieb-nrw)

Jahrgangsstufen 5 bis einschließlich EF
Der Unterricht findet ausschließlich in Form von Distanzunterricht statt. Die Arbeitsmaterialien und Informationen zu anstehenden Videokonferenzen teilen die Lehrkräfte den Klassen bzw. Kursen über Moodle mit.

Notbetreuung
Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 5 und 6 richten wir weiterhin eine Notbetreuung ein. Während des Betreuungsangebotes findet kein regulärer Unterricht statt, vielmehr beaufsichtigt eine Mitarbeiterin aus der Übermittagsbetreuung die Aufgaben aus dem Distanzunterricht.
Sofern für Sie ein dringender Bedarf der Notbetreuung (montags bis freitags von 08:00 bis 13:10 Uhr) besteht, melden Sie Ihr Kind bitte umgehend mit dem Anmeldeformular (PDF: Anmeldung zur Notbetreuung) bei Herrn Hollmann (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) an.

Jahrgangstufe Q1:
Der Unterricht erfolgt in Form von Wechselunterricht / Hybridunterricht. In der 15. Kalenderwoche nimmt die Schülergruppe B am Montag, Mittwoch und Freitag am Präsenzunterricht teil, die Schülergruppe A am Dienstag und Donnerstag. Für die Schülergruppen in Distanz stellen die Lehrkräfte die Arbeitsmaterialien über Moddle bzw. im Rahmen der Videokonferenz zur Verfügung. Die Nachschreibklausuren und Kommunikationsprüfungen werden planmäßig durchgeführt. Detaillierte Informationen stehen den Schülerinnen und Schülern im Moodle- Kurs „InfosQ1“ zur Verfügung. Der erste verbindliche Selbsttest wird Montag in der 3. Stunde bzw. Dienstag in der 1. Stunde durchgeführt.

Jahrgangsstufe Q2
Der Unterricht wird in den Abiturfächern in Form von Präsenzunterricht erteilt. Die bereits mitgeteilten Informationen behalten ihre Gültigkeit und sind im Moodle- Kurs „Infos Q2“ hinterlegt. In diesem Kurs werden zeitnah weitere Informationen bzgl. der Abiturabläufe (Rechtsbelehrung, Ausgabe der Zulassungen) eingestellt. Der erste verbindliche Selbsttest wird Montag in der 3. Stunde durchgeführt.


Krankheitsfall
Sofern Schülerinnen und Schüler in den kommenden Wochen erkranken und somit nicht am Lernen auf Distanz, Wechselunterricht / Hybridunterricht oder Präsenzunterricht teilnehmen können, informieren die Eltern bitte die Klassenleitung/Stufenleitung per E-Mail. Bedenken Sie bitte, dass im Anschluss an die Ferien ein ärztliches Attest erforderlich ist.

Sofern wir Informationen zum weiteren Schulbetrieb ab dem 19.04.2021 erhalten, werden wir Sie zeitnah in Kenntnis setzen.

Mit freundlichen Grüßen
Dorothee Schiebler (Schulleiterin) und Rouven Hollmann (stellvertretender Schulleiter)


 

Frohe Ostertage

Wir wünschen unserer SMG Schulgmeinde erholsame Ferientage und ein frohes Osterfest.

Weiterhin stellt uns die Pandemie vor große Herausforderungen, aber zusammen haben wir bisher den widrigen Umständen getrotzt und werden auch zukünftig gemeinsam erfolgreich sein.

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund.


 

Lehrerteam "gewinnt" erstmals Oberstufencup (mangels anwesender Konkurrenz)

von R. R.

Der 19. März war der Tag der Austragung des diesjährigen Oberstufencups. Im letzten Schuljahr ist er der ersten Coronawelle zum Opfer gefallen und hunderte von Schülern und Schülerinnen konnten die vielen Monate der Vorbereitung nur noch als verlorene Schulzeit abhaken und bis zur zweiten Welle auf einen neuen Austragungstermin hoffen. Vergebens.
Im Lehrerkollegium wurde aber weiter am OSC 2021 gearbeitet und erfahrene Kollegen diskutierten alle möglichen Formen von Distanz-Fußball und permanentem Wechsel-Spiel. Schließlich, angeregt von der derzeit am SMG grassierenden Unterrichtsmutante, kam die Lehrermannschaft auf die einzige Möglichkeit, den alljährlichen Höhepunkt ihrer Tätigkeit doch noch zu retten: das Turnier sollte hybrid (von griech. Hybris) ausgetragen werden.
Um sicher zu gehen, dass dabei nicht gegen irgendwelche weitestgehend vollumfänglich vorläufigen inzidenzwertunabhängigen Bestimmungen verstoßen wird, hatten die Old Stars Anfang März eine Arbeitsgruppe gebildet, um die Landesoberstufencupcoronaverordnung, Version 3/2021, auf die Bedingungen für eine hybride Austragung des anstehenden Wettbewerbs hin zu evaluieren. In der Umsetzung bedeutete dies: zeitlich möglichst kurz, räumlich möglichst getrennt.
Daher konnte die ganze Veranstaltung wie geplant (siehe Schulkalender) am 19. März stattfinden, allerdings zeitlich optimiert (2. Große Pause) und räumlich absolut risikolos distanziert (das Lehrerteam in der Turnhalle, alle anderen Teams verstreut auf dem Pausenhof oder zu Hause).
Die sportlichen Aktivitäten der einzigen in Präsenz zugelassenen Mannschaft (Lehrer 1) wurden auch coronaschutzmaßnahmenbedingt (Verordnung: s. oben) auf die Aufnahme des Siegerfotos, mit Maske, ohne Jubelschreie, begrenzt.
Liebe Schülerinnen und Schüler, das Lehrerteam freut sich heute schon auf die Titelverteidigung im nächsten Schuljahr. Übt fleißig, sobald ihr das wieder dürft,  denn so sehen Sieger aus:


 

Corona Update - Wiederaufnahme eines eingeschränkten Präsenzunterrichts (Stand 11.03.21)

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

das Schulministerium hat in seiner E-Mail vom 05.03.2021

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/regelungen-fuer-schulen-ab-dem-15-maerz-2021

angekündigt, dass ab Montag, den 15. März 2021 die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen der Sekundarstufe I sowie der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe in einen eingeschränkten Präsenzunterricht im Wechselmodell zurückkehren.

Wir am SMG führen das Konzept des Wechselunterrichtes in Form eines Hybridunterrichtes fort. Mit Hilfe des Vereins Meerbusch hilft e.V. und des Fördervereins des SMG können wir zeitnah alle Unterrichtsräume mit einem Computer, Kamera und Lautsprecher ausstatten. Herzlichen Dank für die - schnelle und unbürokratische - Unterstützung!

Um die Kontakte zu reduzieren, werden die Klassen bzw. Kurse in zwei Gruppen (A und B) eingeteilt, sodass es in den verbleibenden beiden Wochen bis zu den Osterferien zu einem Wechsel aus Präsenz- und Distanzunterricht kommt. Sofern es die Pandemie erfordert, sind wir auch für die Zeit nach den Osterferien gerüstet.

Die Einteilung der Gruppen erfolgte aus schulorganisatorischen und pädagogischen Gründen durch die Koordinatorinnen und Koordinatoren in Absprache mit der Schulleitung. Grundsätzlich sind in der Sekundarstufe I konstante Lerngruppen zu bilden, sodass eine Durchmischung im Rahmen der äußeren Differenzierung, im Werkstattunterricht, im Wahlpflichtbereich sowie im Unterricht der zweiten Fremdsprache und im Religionsunterricht bzw. praktischer Philosophie vermieden wird. In diesen Unterrichtsstunden bearbeiten die Schülerinnen und Schüler der Präsenzgruppe die gestellten Aufgaben ihrer Fachlehrkräfte unter Aufsicht einer Lehrkraft. Die Schülerinnen und Schüler der Distanzgruppe bearbeiten die Aufgaben eigenverantwortlich. Die Information, in welche Stammgruppe Ihr Kind eingeteilt wurde, erhalten Sie über eine separate E-Mail der Klassenleitungen über die Klassenpflegschaftsvorsitzenden bzw. über den Moodlekurs der Klassenleitung.

Die Jahrgangsstufen 5 bis Q2 werden den Unterricht ab dem 15.03.2021 in Form eines Hybridmodells nach folgendem Verfahren aufnehmen bzw. fortführen:

- gerade Kalenderwoche

Die Schülergruppe A ist am Montag, Mittwoch und Freitag im Präsenzunterricht und die Schülergruppe B wird per Audio-/Videokonferenz hinzugeschaltet.

Die Schülergruppe B ist am Dienstag und Donnerstag im Präsenzunterricht und die Schülergruppe A wird per Audio-/Videokonferenz hinzugeschaltet.

- ungerade Kalenderwoche

Die Schülergruppe B ist am Montag, Mittwoch und Freitag im Präsenzunterricht und die Schülergruppe A wird per Audio-/Videokonferenz hinzugeschaltet.

Die Schülergruppe A ist am Dienstag und Donnerstag im Präsenzunterricht und die Schülergruppe B Gruppe wird per Audio-/Videokonferenz hinzugeschaltet.

Eine Übersicht der Wocheneinteilung erhalten Sie im Anhang dieser E-Mail.

Hier finden Sie die Wocheneinteilung der A und B Gruppen und aktualisierte Versionen des Wege- und Hygieneplans und der Verhaltensregeln als PDF Dokument.

 Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist verpflichtend, die Inhalte des Präsenz- und Distanzunterrichtes fließen in die Notengebung ein.

Zu den organisatorischen Abläufen des Hybridunterrichtes:

  • Die Fachlehrkräfte laden wie bisher ggf. erforderliche Arbeitsmaterialien der jeweiligen Unterrichtsstunde über Moodle hoch.

  • Die Schülerinnen und Schüler aus der „Distanzgruppe“ laden die Arbeitsmaterialien herunter und halten sie zu Beginn der planmäßigen Unterrichtsstunde bereit. Die Arbeitsblätter für die „Präsenzgruppe“ werden von der Fachlehrkraft ausgegeben. Des Weiteren hat jede Schülerin/jeder Schüler ihr/sein Schulbuch bzw. weitere fachspezifischen Unterrichtsmaterialien vorliegen.

  • Informationen bzgl. des Zuganges zu Jitsi bzw. BigBluebutton, erfolgen durch die Fachlehrkräfte auf dem Arbeitsblatt oder als Ankündigung über Moodle.

  • Die bereitgestellten Arbeitsmaterialien werden parallel im Präsenz- und Distanzunterricht bearbeitet.

  • In der Unterrichtsstunde erfolgt eine Anwesenheitskontrolle der Schülerinnen und Schüler sowohl in Präsenz als auch in Distanz, die Abwesenheit wird im (analogen) Klassenbuch dokumentiert.

  • Die Schülerinnen und Schüler werden soweit es ihnen möglich ist aus der Distanz heraus in den Präsenzunterricht eingebunden.

  • Durch dieses Unterrichtsmodell ist das wöchentliche Hochladen von Schülerarbeitsergebnissen und Feedback-Meldung nicht weiter erforderlich.

  • Die Nichtteilnahme an den verpflichtenden Audio-/Videokonferenzen wg. technischer Probleme teilen die Schülerinnen und Schüler zeitnah ihren Fachlehrkräften per E-Mail oder über den Gruppenchat mit. Es liegt in der Verantwortung der Erziehungsberechtigten und volljährigen Schülerinnen und Schüler, im Krankheitsfall die Klassenleitung zu informieren bzw. bei vorhersehbarer Nichtteilnahme im Voraus eine Freistellung zu beantragen (vgl. Verfahren im regulären Schulbetrieb, Informationen im Schulplaner/Oberstufenheft).

Leider liegen für 12 Schülerinnen und Schüler trotz wiederholter Ansprache keine Einverständniserklärung für die Teilnahme an einer Audio- bzw. Videokonferenz vor. Ab dem 15.03.2021 wird dieser Schülergruppe von den Hybridkonferenzen ausgeschlossen.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, uns ist bewusst, dass dieses Unterrichtsmodell nach wie vor eine große Herausforderung für alle Beteiligten darstellt. Der Einsatz und die Verlässlichkeit der Technik ist und bleibt eine Belastung.

Die Erwartungshaltung eines regulären Unterrichtsablaufes wie vor Corona-Zeiten ist derzeit weder von den Schülerinnen und Schülern noch von den Lehrkräften zu erfüllen. Im Miteinander werden wir Schritt für Schritt die Unterrichtsinhalte gemeinsam erarbeiten und die Herausforderungen des Schulalltages meistern.

Nach der langen Zeit des Distanzunterrichts wird zunächst nicht die Leistungsüberprüfung im Mittelpunkt der ersten Präsenzunterrichtstage stehen, sondern die Aufarbeitung der Erfahrun

gen der vergangenen Wochen sowie die Fortführung des fachlichen Lernens. Die anstehenden Klassenarbeiten und Klausuren werden auf die Zeit nach den Osterferien terminiert. Die Termine erhalten Ihre Kinder über die Fachlehrkraft.

Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 5 und 6 richten wir weiterhin eine Notbetreuung ein, sowie für die Schülerinnen und Schüler höherer Klassen eine erweiterte Betreuung. Während des Betreuungsangebotes nehmen die Kinder nicht am Präsenzunterricht teil (Vermischung der Stammgruppen). Vielmehr beaufsichtigt eine Mitarbeiterin, ein Mitarbeiter des Cafeteria- Vereins bzw. eine Lehrkraft die Arbeit in der „Distanzgruppe“.

Die Einhaltung der Hygienevorschriften ist sowohl auf dem Schulweg als auch auf dem Schulgelände und im Schulgebäude unerlässlich.

In einer separaten E-Mail erhalten Sie zeitnah die aktualisierte Fassung der Hygieneregeln, des Wegeplanes sowie der Verhaltensregeln. Das Tragen einer FFP2-Maske bzw. einer medizinischen Maske sowie die Abstandsregeln gelten auf dem ganzen Schulgelände – auch in den Pausen und Freistunden. Nur durch Akzeptieren und Einhalten der Präventionsmaßnahmen werden wir hoffentlich alle gesund bleiben, damit wir den Präsenzunterricht nach den Osterferien ausbauen dürfen.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, lassen Sie uns den eingeschlagenen Weg gemeinsam voranschreiten. Zuversicht und Gelassenheit sind unsere steten Wegbegleiter.

Mit freundlichen Grüßen und guten Wünschen für die kommende Zeit

Dorothee Schiebler (Schulleiterin) und Rouven Hollmann  (stellvertretender Schulleiter)


 

Sport Mit Guter Tat - Laufen für Simbabwe

Das letzte Jahr war durch die Corona Pandemie stark beeinflusst und die Welt steht immer wieder still. Auch in dem von uns unterstützten Midlands Home for Children in Simbabwe sind die Folgen der Pandemie stark zu spüren. Aufgrund von Corona mussten letztes Jahr unser Charity Konzert sowie unsere SumMer Games ausfallen und somit sind wichtige Spenden weggefallen, was die Bewältigung der Pandemie für das Waisenhaus in Gweru noch erschwert hat. Um die Kinder dort dennoch unterstützen zu können, organisiert die SV des SMGs einen Sponsorenlauf, der auch in der Pandemie durchführbar ist.
Das Konzept des Sponsorenlaufs ist, dass Schüler/innen, Geschwister, Eltern und auch Lehrer/innen möglichst viele Kilometer zusammen erlaufen. Die Teilnehmer/innen suchen sich dabei möglichst viele Sponsoren, die einen Betrag für jeden gelaufenen Kilometer zahlen. In dem Zeitraum vom 01.03.2021 bis zum 31.03.2021 haben die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, so viel zu laufen, wie sie möchten, mit dem Ziel, möglichst viele Kilometer zu schaffen und damit viele Spenden für Simbabwe zu sammeln. Der Sponsorenlauf hilft natürlich nicht nur dem Waisenhaus, sondern auch uns, um in Zeiten von Corona Sport zu machen und fit zu bleiben.
In der Moodle-Gruppe „Sport Mit Guter Tat“ für den Sponsorenlauf in der zu dem Event gehörende Gruppe gibt es weitere Informationen zur Anmeldung. Hier kann man zudem die Gesamtzahl der gelaufenen Kilometer aller sehen und so einen weiteren Ansporn zum Weiterlaufen schaffen und auch einen Austausch untereinander ermöglichen.
Außerdem hat der/die Klassensprecher/in jeder Klasse die Möglichkeit, tolle Fotos oder Motivationssprüche etc. hochzuladen. Die Schüler/innen der jeweiligen Klasse können dazu zum Beispiel Bilder der gelaufenen Strecken an den/die Klassensprecher/in senden. Beachtet dabei aber bitte auch die jeweiligen Fotorechte!
Zudem gibt es auf unserer Homepage regelmäßig Informationen bezüglich des Sponsorenlaufs und Updates, wie viele Spenden bereits zusammenkommen sind. Die Spenden gelangen zu 100% an unser Waisenhaus, wo diese dringend benötigt werden!
Das erlaufende Geld kann bis zum 07.04.2021 an das folgende Spendenkonto bei der Sparkasse Neuss überwiesen werden: Andrea Gudhus-Frense Stichwort: SV-Sponsorenlauf am SMG Sparkasse Göttingen; IBAN: DE61 2605 0001 0146 3260 04


Die SV-Lehrer Frau Caspers, Herr Franzen und Herr Storm stehen Euch bei Fragen gerne zu Verfügung. Wir freuen uns über ganz viele Schüler/innen, Eltern, Lehrer/innen, Nachbarn und Nachbarinnen, Geschwister etc., die an dem Sponsorenlauf teilnehmen, um auch in Zeiten von Corona unser Waisenhaus in Simbabwe zu unterstützen.
Mach auch Du mit! Eure SV


 

Städtisches Meerbusch-Gymnasium
Mönkesweg 58
40670 Meerbusch

Tel.: 02159 -96560
Fax: 02159 / 965 622
E-Mail: smg@meerbusch.de