SMG - Schule miteinander gestalten.

Schule miteinander gestalten

Städtisches Meerbusch-Gymnasium

AGs/Projekte

 

Chor

Am SMG haben wir zwei verschiedene Chöre:

Der Unterstufenchor besteht zurzeit aus ca. 80 Schülerinnen und Schülern der Klassen 5-7.

Die Proben (Dienstag, 13.15-14 Uhr in Raum Musik 2 und 4.) werden von Frau Pohl, Frau Roser und Frau Ulrich geleitet.

Der Chor nimmt regelmäßig an den zweimal im Jahr stattfindenden Konzerten teil und ist bei der Einschulung sowie am ‚Tag der offenen Tür‘ zu hören.

Zu diesem Zweck ist es notwendig, dass alle Kinder, die dem Chor beitreten, kontinuierlich an der jeweils einmal in der Woche stattfindenden regulären Probe sowie an der jeweils vor einem großen Konzert notwendigen Sonderprobe teilnehmen.

Einmal im Jahr findet eine 3-tägige Probenfahrt des Chores mit Übernachtungen in einer Jugendherberge statt.

Nächster Auftritt des Chores: Adventskonzert am 12.12.17 um 19 Uhr in der St. Stephanus-Kirche in Lank.

Der Mittel-/Oberstufenchor umfasst die Jahrgangsstufen 8-Q2, aktuell besteht er aus ca. 70 Schülerinnen und Schülern.

Das Repertoire des Chores ist vielfältig und beinhaltet neben Titeln aus Pop, Rock und Gospel auch Werke der klassischen Musik.

Die Proben (Freitag, 13.15-14.00 Uhr in Raum Musik 2 und 4.) leiten Frau Pohl, Frau Roser und Frau Ulrich.

Der Chor nimmt regelmäßig an den zweimal im Jahr statt-findenden Konzerten sowie an sonstigen in der Schule mit-zugestaltenden Veranstaltungen teil. Die Bereitschaft zum regelmäßigen Besuch der einmal in der Woche stattfindenden regulären Probe sowie einer jeweils vor den Konzerten notwendigen Sonderprobe ist Voraussetzung zur Chorteilnahme. Einmal im Schuljahr führt der Chor eine 3tägige Intensivprobe in einer Jugendherberge durch.

Der nächste Auftritt des Chores ist das SMG-Adventskonzert am 12.12.17 um 19 Uhr in der St. Stephanus-Kirche in Lank.

Weiterlesen

Flag Football

WANN UND WO?

Dienstags auf dem Kunstrasenplatz von 13:20 – 14:50 Uhr.

 

Voraussetzungen?

keine Vorkenntnisse erforderlich

Spaß an einem schnellen, abwechslungsreichen und kontaktlosen Ballspiel

Wetterfeste Kleidung und Kunstrasenschuhe

 

WER?

Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 9

 

WAS?

Flag Football ist die risikoärmere Variante des American Footballs und ersetzt das Vollkörper-Tackling durch das bloße Ziehen einer Flagge vom Gürtel des Gegners. Die unterschiedlichen Positionen beim Flag Football bieten verschiedenste Möglichkeiten dem eigenen Team zu helfen, da unterschiedliche Stärke für die einzelnen Positionen gebraucht wird. Beim Flag Football ist für jeden etwas dabei. Join the team!!!

Nachfragen und nähere Informationen: Johannes Storm

Weiterlesen

Orchester

Wir arbeiten noch an unserem Beitrag.

Weiterlesen

Sanitäter

Die Sanitäter-Gruppe

Gewährleistet wird die Erstversorgung von Verletzten durch den schuleigenen Sanitätsdienst, bestehend aus entsprechend ausgebildeten Schülerinnen und Schülern des SMG. Egal ob ein Verband, ein Kühlpack oder nur tröstende Worte notwendig sind, unsere Sanitäter sind schnell zur Stelle und helfen gerne.

In groß angelegten Übungen unserer Schulsanitäter AG wird darauf vorbereitet, wie die Hilfe in möglichen Notfällen aussehen und ablaufen kann.  Zum Beispiel bei der Übung  unter vermeintlich realen Bedingungen "Großalarm aus dem Chemie-Raum - Unfall im Chemieraum mit verletzten Schülern."

Weiterlesen

Schach

SchachnachwuchsSeit 1 ½ Jahren gibt es wieder eine Schach AG am SMG. Die meisten derzeitigen Mitglieder sind inzwischen in der 7. Klasse. Wir freuen uns aber über viele neue Spieler aus den Klassen 5 und 6. Wir spielen jeden Donnerstag ab 13:15 im Raum 208. Langjähriger Leiter der AG ist unser SMG "Großmeister" Herr Ruhwedel.

So sieht ein erfolgreicher Schachnachwuchs aus!

Weiterlesen

Schüler helfen Schülern

Liebe Eltern,

das Projekt "Schüler helfen Schülern“ richtet sich an Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufen 5 und 6, die in einem Fach Hilfe von älteren Schülern, den sogenannten Tutoren, benötigen. Anmelden können Sie ihr Kind jeweils am Anfang des 1. oder zu Beginn des 2. Halbjahres eines Schuljahres. Die Anmeldung gilt jeweils für ein Halbjahr.

Das hier zum Download bereitstehende Formular enthält weitere Informationen sowie die Anmeldung.

Weiterlesen

Soziale Kompetenz

SoKo am SMG

Dies ist kein Krimi, aber mindestens genauso spannend…!

Seit einigen Jahren bietet das SMG den Schülerinnen und Schülern in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz die Teilnahme an dem Projekt „SoKo“ zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements an. In diesem Jahr nehmen ungefähr 40 Schülerinnen und Schüler daran teil.

„SoKo“ bedeutet: Soziale Kompetenz an Schulen erlernen. Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 engagieren sich im Umfang von rund 60 Stunden pro Schuljahr freiwillig im sozialen Bereich, beispielsweise im Seniorenheim, im Sportverein, im Kindergarten, in der Nachbarschaftshilfe oder in unseren schulinternen AGs (Streitschlichtung, Schüler helfen Schülern, Sanitäter, Hausaufgabenbetreuung). 

Bei diesem Projekt zur Werte- und Persönlichkeitserziehung bekommen die Schülerinnen und Schüler unter anderem die Möglichkeit, in anderen Lebenswelten und Lebenssituationen Erfahrungen zu sammeln, individuelle Stärken zu fördern, Selbstvertrauen zu entwickeln, einen Ausgleich zu Zeit- und Leistungsdruck zu erhalten.

Der Landesverband des DRK Düsseldorf als Träger des Projekts wie auch das SMG erkennen das freiwillige Engagement nach dem Einsatz mit einem Zertifikat für die jeweiligen Teilnehmenden an, das sie auch späteren Bewerbungen um einen Ausbildungs- oder Studienplatz hinzufügen und so ihre Einstellungschancen deutlich erhöhen können.

Die Schülerinnen und Schüler sind während dieser Zeit und bei ihrem Einsatz über das DRK versichert.

Wir wünschen allen Aktiven und Interessierten viel Freude und Erfolg!

Weiterlesen

Veranstaltungstechnik

Unter der Leitung von Herrn Pollmeyer lernen die Schüler/innen den Umgang mit moderner Technik zum Einsatz auditiver und visueller Effekte. Sie sind verantwortlich für Licht und Ton bei allen Events am SMG.

Weiterlesen

Waisenhausprojekt

Waisenhaus Rosedal und das Durchgangsheim Pamusha
(Midlands Home for Children)

Meerbusch und das Midlands Home for Children in Gweru, Zimbabwe

Die Verbindung zwischen diesem Heim für Straßenkinder in der Provinzstadt Gweru auf der Grenze zwischen Mashona- und Matabeleland und deutschen Förderern beginnt 1989 mit der Entsendung von 72 deutschen Lehrern nach Zimbabwe, die dort helfen sollen, die nach der Unabhängigkeit im Busch gebauten Schulen mit Lehrkräften auszurüsten. Einige Kollegen werden vom zimbabwischen Ministerium allerdings auch in Städten eingesetzt, wo sie Stadtprobleme kennen lernen, z.B. Straßenkinder, die in Gweru im privat organisierten Kinderheim zuflucht finden. Die deutschen Lehrer, die sich zur German Teachers Association of Zimbabwe zusammenschlossen und noch heute Beziehungen zu und Projekte in Zimbabwe pflegen, unterstützten schon früh dieses erfolgreich arbeitende und lokal initiierte Waisenhaus. Nach der Rückkehr nach Deutschland (1995) ging dies natürlich nur noch aus der Ferne. Da die langjährige Leiterin des Hauses, Gertrud Scheu aber immer noch vor Ort ist, sind die Kontakte zur Teachers Association nie abgerissen.1997 entwickelte sich dann die Unterstützung des Kinderheims durch das Städtische Meerbusch-Gymnasium, oder genauer gesagt: erst einmal durch zwei Meerbuscher Familien mit Kindern am SMG, die von ihren Kindern (aus dem Unterricht) erfahren hatten, dass das Waisenhaus in erheblichen finanziellen Schwierigkeiten steckte. Die spontane Spende von damals DM 4000,- wurde in den Herbstferien von Schülern der Klasse 10a bar in Gweru abgeliefert. Die Berichte der Schüler haben zu vielen, vielen weiteren Sammelaktionen am Meerbusch-Gymnasium geführt, und vor einigen Jahren hat die Schulgemeinde die Unterstützung des Midlands Home for Children zum zentralen Hilfsprojekt der Schule erklärt. Seitdem sind die Schüler, Eltern und Lehrer des SMG neben einigen Organisationen aus der Schweiz (Gertrud Scheu ist Schweizerin) zum Hauptsponsor des afrikanischen Waisenhauses geworden. 

Warum lohnt sich die Unterstützung

eines einzelnen, relativ kleinen Projekts in Afrika? Die wirtschaftlichen und politischen Probleme in Zimbabwe werden immer größer. Die Inflationsrate ist gar nicht mehr zu messen. Die Versorgung der Bevölkerung ist nicht mehr sichergestellt, die Zukunft ungewiss. Dementsprechend werden auch die Herausforderungen für das Waisenhaus immer größer: Babys (Aidswaisen) müssen aufgenommen werden, worauf das Haus nicht eingestellt war. Jugendliche, die inzwischen Schulabschlüsse besitzen, müssten das Haus verlassen; aber wohin? Trotz der mehr als widrigen Umstände hat das Waisenhaus nicht zuletzt durch die beständige Unterstützung des SMGs kontinuierlich erfolgreich gearbeitet. So konnte z.B. weiteres Land erworben werden, auf dem ein neues Gebäude entstand, in dem nun die Schulabgänger in einer Art Wohngemeinschaft weiter leben können, zumindest, bis sie ihre Lehre abgeschlossen haben. Für die Einrichtung sollen, wieder z.B., Veranstaltungen aus Anlass des Schuljubiläums des Meerbusch-Gymnasiums in diesem Jahr sorgen.

Deutschland hatte bei den Menschen in Zimbabwe wegen der Unterstützung während des Befreiungskrieges und in der Zeit des Aufbaus einen guten Namen. Im Moment besteht dieser Ruf weiter wegen der privaten Unterstützung solcher Projekte, die beharrlich weitergeführt auch den ehemaligen Diktator Robert Mugabe und die Folgen seiner Regierungszeit überleben werden.

Spendenkonto: 

Gerda Drüke Göttingen

Stichwort:

Spende für Midlands Home for Children

Waisenhaus Gweru Zimbabwe

Sparkasse Göttingen

Konto Nr.146326004

BLZ: 260 500 01

Weiterlesen

Städtisches Meerbusch-Gymnasium
Mönkesweg 58
40670 Meerbusch

Tel.: 02159 -96560
Fax: 02159 / 965 622
E-Mail: smg@meerbusch.de