SMG - Schule miteinander gestalten.
  • Slide 04
  • Slide 13
  • Slide 03
  • Side 06
  • Slide 02
  • Slide 05

Schule miteinander gestalten

Städtisches Meerbusch-Gymnasium

Anmeldung am SMG

Informationen für Grundschuleltern.

 

 

MEHR

Hier

Stundenpläne

Neue Stundenpläne für das 2. Halbjahr 2020/21 (Stand 12.02.2021). 

 

 

MEHR

Hier

Sprechstunden des Kollegiums

Gespräche bitte mit vorheriger Terminvereinbarung.

 

 

MEHR

Hier

Corona Update - Wiederaufnahme eines eingeschränkten Präsenzunterrichts (Stand 11.03.21)

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

das Schulministerium hat in seiner E-Mail vom 05.03.2021

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/regelungen-fuer-schulen-ab-dem-15-maerz-2021

angekündigt, dass ab Montag, den 15. März 2021 die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen der Sekundarstufe I sowie der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe in einen eingeschränkten Präsenzunterricht im Wechselmodell zurückkehren.

Wir am SMG führen das Konzept des Wechselunterrichtes in Form eines Hybridunterrichtes fort. Mit Hilfe des Vereins Meerbusch hilft e.V. und des Fördervereins des SMG können wir zeitnah alle Unterrichtsräume mit einem Computer, Kamera und Lautsprecher ausstatten. Herzlichen Dank für die - schnelle und unbürokratische - Unterstützung!

Um die Kontakte zu reduzieren, werden die Klassen bzw. Kurse in zwei Gruppen (A und B) eingeteilt, sodass es in den verbleibenden beiden Wochen bis zu den Osterferien zu einem Wechsel aus Präsenz- und Distanzunterricht kommt. Sofern es die Pandemie erfordert, sind wir auch für die Zeit nach den Osterferien gerüstet.

Die Einteilung der Gruppen erfolgte aus schulorganisatorischen und pädagogischen Gründen durch die Koordinatorinnen und Koordinatoren in Absprache mit der Schulleitung. Grundsätzlich sind in der Sekundarstufe I konstante Lerngruppen zu bilden, sodass eine Durchmischung im Rahmen der äußeren Differenzierung, im Werkstattunterricht, im Wahlpflichtbereich sowie im Unterricht der zweiten Fremdsprache und im Religionsunterricht bzw. praktischer Philosophie vermieden wird. In diesen Unterrichtsstunden bearbeiten die Schülerinnen und Schüler der Präsenzgruppe die gestellten Aufgaben ihrer Fachlehrkräfte unter Aufsicht einer Lehrkraft. Die Schülerinnen und Schüler der Distanzgruppe bearbeiten die Aufgaben eigenverantwortlich. Die Information, in welche Stammgruppe Ihr Kind eingeteilt wurde, erhalten Sie über eine separate E-Mail der Klassenleitungen über die Klassenpflegschaftsvorsitzenden bzw. über den Moodlekurs der Klassenleitung.

Die Jahrgangsstufen 5 bis Q2 werden den Unterricht ab dem 15.03.2021 in Form eines Hybridmodells nach folgendem Verfahren aufnehmen bzw. fortführen:

- gerade Kalenderwoche

Die Schülergruppe A ist am Montag, Mittwoch und Freitag im Präsenzunterricht und die Schülergruppe B wird per Audio-/Videokonferenz hinzugeschaltet.

Die Schülergruppe B ist am Dienstag und Donnerstag im Präsenzunterricht und die Schülergruppe A wird per Audio-/Videokonferenz hinzugeschaltet.

- ungerade Kalenderwoche

Die Schülergruppe B ist am Montag, Mittwoch und Freitag im Präsenzunterricht und die Schülergruppe A wird per Audio-/Videokonferenz hinzugeschaltet.

Die Schülergruppe A ist am Dienstag und Donnerstag im Präsenzunterricht und die Schülergruppe B Gruppe wird per Audio-/Videokonferenz hinzugeschaltet.

Eine Übersicht der Wocheneinteilung erhalten Sie im Anhang dieser E-Mail.

Hier finden Sie die Wocheneinteilung der A und B Gruppen und aktualisierte Versionen des Wege- und Hygieneplans und der Verhaltensregeln als PDF Dokument.

 Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist verpflichtend, die Inhalte des Präsenz- und Distanzunterrichtes fließen in die Notengebung ein.

Zu den organisatorischen Abläufen des Hybridunterrichtes:

  • Die Fachlehrkräfte laden wie bisher ggf. erforderliche Arbeitsmaterialien der jeweiligen Unterrichtsstunde über Moodle hoch.

  • Die Schülerinnen und Schüler aus der „Distanzgruppe“ laden die Arbeitsmaterialien herunter und halten sie zu Beginn der planmäßigen Unterrichtsstunde bereit. Die Arbeitsblätter für die „Präsenzgruppe“ werden von der Fachlehrkraft ausgegeben. Des Weiteren hat jede Schülerin/jeder Schüler ihr/sein Schulbuch bzw. weitere fachspezifischen Unterrichtsmaterialien vorliegen.

  • Informationen bzgl. des Zuganges zu Jitsi bzw. BigBluebutton, erfolgen durch die Fachlehrkräfte auf dem Arbeitsblatt oder als Ankündigung über Moodle.

  • Die bereitgestellten Arbeitsmaterialien werden parallel im Präsenz- und Distanzunterricht bearbeitet.

  • In der Unterrichtsstunde erfolgt eine Anwesenheitskontrolle der Schülerinnen und Schüler sowohl in Präsenz als auch in Distanz, die Abwesenheit wird im (analogen) Klassenbuch dokumentiert.

  • Die Schülerinnen und Schüler werden soweit es ihnen möglich ist aus der Distanz heraus in den Präsenzunterricht eingebunden.

  • Durch dieses Unterrichtsmodell ist das wöchentliche Hochladen von Schülerarbeitsergebnissen und Feedback-Meldung nicht weiter erforderlich.

  • Die Nichtteilnahme an den verpflichtenden Audio-/Videokonferenzen wg. technischer Probleme teilen die Schülerinnen und Schüler zeitnah ihren Fachlehrkräften per E-Mail oder über den Gruppenchat mit. Es liegt in der Verantwortung der Erziehungsberechtigten und volljährigen Schülerinnen und Schüler, im Krankheitsfall die Klassenleitung zu informieren bzw. bei vorhersehbarer Nichtteilnahme im Voraus eine Freistellung zu beantragen (vgl. Verfahren im regulären Schulbetrieb, Informationen im Schulplaner/Oberstufenheft).

Leider liegen für 12 Schülerinnen und Schüler trotz wiederholter Ansprache keine Einverständniserklärung für die Teilnahme an einer Audio- bzw. Videokonferenz vor. Ab dem 15.03.2021 wird dieser Schülergruppe von den Hybridkonferenzen ausgeschlossen.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, uns ist bewusst, dass dieses Unterrichtsmodell nach wie vor eine große Herausforderung für alle Beteiligten darstellt. Der Einsatz und die Verlässlichkeit der Technik ist und bleibt eine Belastung.

Die Erwartungshaltung eines regulären Unterrichtsablaufes wie vor Corona-Zeiten ist derzeit weder von den Schülerinnen und Schülern noch von den Lehrkräften zu erfüllen. Im Miteinander werden wir Schritt für Schritt die Unterrichtsinhalte gemeinsam erarbeiten und die Herausforderungen des Schulalltages meistern.

Nach der langen Zeit des Distanzunterrichts wird zunächst nicht die Leistungsüberprüfung im Mittelpunkt der ersten Präsenzunterrichtstage stehen, sondern die Aufarbeitung der Erfahrun

gen der vergangenen Wochen sowie die Fortführung des fachlichen Lernens. Die anstehenden Klassenarbeiten und Klausuren werden auf die Zeit nach den Osterferien terminiert. Die Termine erhalten Ihre Kinder über die Fachlehrkraft.

Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 5 und 6 richten wir weiterhin eine Notbetreuung ein, sowie für die Schülerinnen und Schüler höherer Klassen eine erweiterte Betreuung. Während des Betreuungsangebotes nehmen die Kinder nicht am Präsenzunterricht teil (Vermischung der Stammgruppen). Vielmehr beaufsichtigt eine Mitarbeiterin, ein Mitarbeiter des Cafeteria- Vereins bzw. eine Lehrkraft die Arbeit in der „Distanzgruppe“.

Die Einhaltung der Hygienevorschriften ist sowohl auf dem Schulweg als auch auf dem Schulgelände und im Schulgebäude unerlässlich.

In einer separaten E-Mail erhalten Sie zeitnah die aktualisierte Fassung der Hygieneregeln, des Wegeplanes sowie der Verhaltensregeln. Das Tragen einer FFP2-Maske bzw. einer medizinischen Maske sowie die Abstandsregeln gelten auf dem ganzen Schulgelände – auch in den Pausen und Freistunden. Nur durch Akzeptieren und Einhalten der Präventionsmaßnahmen werden wir hoffentlich alle gesund bleiben, damit wir den Präsenzunterricht nach den Osterferien ausbauen dürfen.

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, lassen Sie uns den eingeschlagenen Weg gemeinsam voranschreiten. Zuversicht und Gelassenheit sind unsere steten Wegbegleiter.

Mit freundlichen Grüßen und guten Wünschen für die kommende Zeit

Dorothee Schiebler (Schulleiterin) und Rouven Hollmann  (stellvertretender Schulleiter)


 

Städtisches Meerbusch-Gymnasium
Mönkesweg 58
40670 Meerbusch

Tel.: 02159 -96560
Fax: 02159 / 965 622
E-Mail: smg@meerbusch.de